PRP-Verfahren in Freiburg und dem Dreiländereck

Die Abkürzung PRP steht im Englischen für Platelet Rich Plasma (dt.: thrombozytenreiches Plasma) und bedeutet eine besondere Form der Eigenbluttherapie: Der Patientin wird dabei eine geringe Menge Blut abgenommen, aus dem Plasma extrahiert wird, das danach in die Haut gespritzt wird. Die Haut regeneriert sich von innen heraus.

 

Die auch als "Vampir-Lifting" bezeichnete Methode ist medizinisch unbedenklich, da der Körper das Plasma aus dem eigenen Blut nicht als Fremdstoff ansieht und ohne allergische Nebenwirkungen akzeptiert. Mit zahlreichen Einstichen feinster Nadeln wird das Plasma z.B. in erschlaffendes Gewebe unter den Augen, Wangen, Hals und Dekolleté injiziiert, um die körpereigenen Zellen zur Neubildung von Kollagen und Elastin anzuregen.

Diese hochaktive Mischung beschleunigt und stimuliert Aufbauprozesse und Regeneration, die Haut sieht bereits nach wenigen Wochen frischer und straffer aus.

Die PRP-Behandlung wird bei CAM ausschliesslich durch Dr. Lidia Arabagiu durchgeführt und erfolgreich eingesetzt bei:

  • Faltentherapie
  • Geweberegeneration
  • Förderung des Haarwachstums
  • Verminderung von Narbengewebe
  • Aknebehandlung
  • Behandlung chronischer Wunden
  • Brust-Lifting